Direkt zum InhaltDirekt zur Hauptnavigation

Aktuelle Pressemeldungen

Hier finden Sie die letzten Pressemeldungen des Bundesverbandes des Schornsteinfegerhandwerks. Neben Service- und Ratgebermeldungen für Verbraucher veröffentlicht der Verband regelmäßig Presseinformationen für Handwerks- und Fachzeitschriften.

Pressebilder

01  2021  Kohlenmonoxid-Unfälle

Gerade in den Wintermonaten kommt es immer wieder zu CO-Unfällen in Zusammenhang mit defekten oder manipulierten Feuerungsanlagen, Shishas, Heizstrahlern und Holzkohlegrills. Ein großer Teil dieser Unfälle lässt sich durch Information und Aufklärung vermeiden. So weist der Bundesverband des Schornsteinfegerhandwerks auf die Wichtigkeit der regelmäßigen Überprüfungen durch den Schornsteinfeger hin. Bei den Messungen und Überprüfungen fallen erhöhte CO-Werte auf, bevor es zu einem Unfall kommen kann. Auch verstopfte Abgasleitungen und Schornsteine werden auf diese Weise entdeckt.

gemeinsame Aktion mit CO macht K.O.

12  2020  Warum bringen Schornsteinfeger Glück?

Hufeisen, vierblättrige Kleeblätter, Marienkäfer und Schornsteinfeger gelten traditionell als Glücksbringer. Sie werden besonders gerne zum Jahreswechsel verschenkt und sind auch als Emojis sehr beliebt. Doch warum bringen Schornsteinfeger eigentlich Glück?

zur Pressemeldung

12  2020  Neuer Bundestarifvertrag ab 2021

Mehr Geld für Arbeitnehmer ab 2021: Am 16. Dezember 2020 haben sich Arbeitgeber und Gewerkschaft im Schornsteinfegerhandwerk auf einen neuen Bundestarifvertrag mit einer Laufzeit von zwei Jahren ab 01. Januar 2021 geeinigt.

zur Pressemeldung

11 2020  Neues Gütesiegel im Schornsteinfegerhandwerk 

Ab 01. Januar 2021 gibt es im Schornsteinfegerhandwerk ein neues Gütesiegel, das den hohen Qualitätsstandard im Handwerk sichtbar machen soll. Die gesetzten Standards werden im Rahmen eines Zertifizierungsverfahrens regelmäßig überprüft.

zur Pressemeldung

11 2020  Umweltschutz: Frist für alte Öfen läuft aus 

Zum 31. Dezember 2020 endet eine Übergangsfrist für Öfen mit Baujahr zwischen 1985 und 1994, wenn sie die geforderten Emissionsgrenzwerte für Staub und Kohlenmonoxid nicht einhalten. Die Besitzer haben verschiedene Möglichkeiten: Sie können ihre Feuerstätte stilllegen, austauschen oder nachrüsten.

zur Pressemeldung

10 2020  Tag des Schornsteinfegers am 15. Oktober  

Am 15. Oktober 2020 ist Tag des Schornsteinfegers. Mit dem Motto „Neue Glücksbringer gesucht!“ rückt das Handwerk erneut das Thema Nachwuchswerbung in den Mittelpunkt
seines Medien- und Aktionstages. Aufgrund der Corona-Pandemie findet der Tag des Schornsteinfegers in diesem Jahr ausschließlich digital statt. Dies betrifft die Information
von potenziellen Auszubildenden ebenso wie das Engagement für soziale Zwecke - ein wichtiger Bestandteil der Aktionen rund um den Tag des Schornsteinfegers.

zur Pressemeldung

09 2020  Jetzt auf die Heizsaison vorbereiten  

Tipps vom Schornsteinfeger

Als Ersatz für fossile Brennstoffe und als natürliche Wärmequelle findet der Kaminofen immer mehr Anhänger. Aufgrund der hohen Nachfrage gibt das Schornsteinfegerhandwerk Tipps für die bevorstehende Saison. 

zur Pressemeldung

Verbrauchertipp: Umweltfreundlich anheizen

Das Schornsteinfegerhandwerk berät rund um umweltfreundliches Heizen mit Holz:

Hier finden Sie eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für das Anheizen von oben. Beim Anheizen von oben verbrennt ein großer Teil der Brenngase bereits im Brennraum. Auf diese Weise entstehen weniger Emissionen. 

Hinweis: Die einzelnen Bilder stehen in der Bilddatenbank zum Download zur Verfügung.

zur Pressemeldung

07 2020  Wir bilden aus! Freie Lehrstellen im Schornsteinfegerhandwerk  

Während der Corona-Pandemie läuft vieles anders: Unterricht findet digital oder tageweise in Kleingruppen statt, auch die berufliche Bildung ist betroffen. Wer Pech
hat, kann seine Ausbildung gar nicht erst antreten, da der Ausbildungsbetrieb in wirtschaftlichen Schwierigkeiten steckt. Freie Lehrstellen gibt es im Schornsteinfegerhandwerk.

Mehr Informationen zum Thema Ausbildung >>

zur Pressemeldung

06 2020  Sicher heizen: SChornsteinfeger messen CO-Werte

Im Jahr 2019 ergaben die Messungen der Schornsteinfeger, dass fast 110.000 Gasfeuerungsanlagen den vorgeschriebenen Kohlenmonoxid-Grenzwert von 1.000 ppm überschritten haben. Eine Konzentration von über 1.000 ppm Kohlenmonoxid (CO) im Abgas kann bei Abgasaustritt lebensgefährlich sein. Das toxische Gas ist unsichtbar, geruchsneutral und damit so gut wie nicht wahrnehmbar. Zu den Ursachen für eine erhöhte CO-Konzentration im Abgas zählen technische Defekte, Verschmutzungen, fehlende Verbrennungsluft oder versperrte Abgaswege.

Mehr Informationen zum Thema Kohlenmonoxid >>

zur Pressemeldung

06 2020  Heizen in Deutschland wird effizienter

Nach den Erhebungen des Schornsteinfegerhandwerks gab es im Jahr 2019 in Deutschland insgesamt fast 33 Millionen Feuerungsanlagen. Die Zahl umfasst Heizungsanlagen, aber auch Warmwasser- und Raumheizer sowie Einzelraumfeuerstätten, die vom Schornsteinfeger im gesetzlichen Auftrag überprüft werden.

Download Grafik

zur Pressemeldung

05 2020  Bundesverbandstag 2020 in Lübeck abgesagt

Aufgrund der Corona-Pandemie hat sich der Bundesverband des Schornsteinfegerhandwerks in Absprache mit dem Landesinnungsverband Schleswig-Holstein dazu entschlossen, seine Veranstaltung vom 16. bis 19. Juni 2020 in Lübeck
abzusagen.

zur Pressemeldung

04 2020  Kontrollen und Arbeiten in der Zeit der Corona-Pandemie unverzichtbar 

Wie viele andere Handwerker führen die deutschen Schornsteinfeger in der Corona-Zeit wichtige Tätigkeiten zur Wahrung der Brand- und Betriebssicherheit durch. Die erforderlichen Schornsteinfegertätigkeiten dienen der öffentlichen Gefahrenabwehr und dürfen deshalb auch nicht ausgesetzt oder beliebig verschoben werden. 

zur Pressemeldung
Weitere Pressemeldungen im Archiv
Glueck
Glueck